Ergonomic desk adapted


In jedem Büro sollte der höhenverstellbare Schreibtisch das zentrale Möbelstück darstellen. Dabei spielt es für die Steh-Sitz-Tische keine Rolle, ob diese manuell oder elektrisch höhenverstellbar sind. Ein höhenverstellbarer Schreibtisch Test zeigt, dass es verschiedene Ausführungen, Materialien und Formen gibt. Durch die verschiedene Modelle ist es möglich, die Schreibtische genau auf den jeweiligen Verwendungszweck abzustimmen. Gerne werden höhenverstellbare Schreibtische auch als ergonomische Schreibtische bezeichnet, weil für das ergonomische Arbeiten gesorgt wird. Besonders, wenn einige Stunden täglich am Schreibtisch gearbeitet wird, ist der höhenverstellbare Schreibtisch notwendig. Die Position wird dann häufig von dem Sitzen zu Stehen geändert und eine starre Haltung wird vermieden. Wird oft an den Schreibtischen gearbeitet, sollte dem Körper nicht geschadet werden und dafür bieten sich die ergonomischen Bedienungen an. Viele Menschen leiden schließlich durch die Büroarbeit an Rückenschmerzen. Die höhenverstellbaren Schreibtische sind dann eine optimale Lösung, denn die Höhe kann schnell angepasst werden. Dies bietet sich auch an, wenn an dem Schreibtisch wechselnde Nutzer arbeiten.

Was ist für höhenverstellbare Schreibtische zu beachten?

Ein passender Steh-Sitz-Tisch ist optimal für alle Anforderungen. Es gibt die Tische beispielsweise aus Buche oder Ahorn. Beliebte Farben sind beispielsweise Grau oder Weiß. Die heutigen höhenverstellbaren und farbigen Drehtische beugen den müden Arbeitsphasen vor und sind modern. Leiden Menschen oftmals unter Stress, sollte auf dunkle Dekore zurückgegriffen werden. Hierbei bieten sich Zwetschge oder Nussbaum an. Diese dunklen Töne können dann für Entspannung und Ruhe sorgen. Für die höhenverstellbaren Schreibtische gibt es übrigens auch einiges an Zubehör wie beispielsweise Kabelkanäle, Schubladen oder Blenden. Jeder kann den Schreibtisch damit noch besser an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Die höhenverstellbaren Schreibtische sind damit die Büroarbeitsplätze der Zukunft. Für die Rückengesundheit werden damit absolut neue Perspektiven eröffnet. Der unkomplizierte Wechsel der Arbeitshaltung ist damit problemlos möglich. Jeder kann an dem Arbeitsplatz sitzen oder stehen. Der Wechsel der Position funktioniert innerhalb von wenigen Sekunden, denn die Tische können bezüglich der Höhe nach oben oder unten gefahren werden. Handelt es sich um elektrisch verstellbare Modelle, funktioniert es mit nur einem Knopfdruck. Durch einen Gaslift oder eine Kurbel ist die Verstellung möglich, wenn es um die manuelle Höhenverstellung geht. Die Investition ist auf jeden Fall sehr sinnvoll, denn bei der Arbeit wird aktiv vor den Rückenkrankheiten geschützt und damit können Arbeitgeber die Ausfallzeiten reduzieren. Die Zeit im Sitzen wird damit reduziert und somit werden Rückenmuskulatur und Bandscheiben entlastet. Außerdem gibt es durch das Arbeiten im Stehen noch nützliche Nebeneffekte. Es gibt eine geringere Ermüdung, die Reaktionsschnelligkeit wird verbessert und es gibt die bessere Konzentrationsfähigkeit.

Wichtige Informationen für höhenverstellbare Schreibtische

Durch die Stehen- und Sitz-Dynamic gibt es insgesamt mehr Ergonomie. Das klassische Büroarbeiten kann dadurch einen Wandel erleben. Die Produktivität wird durch die Schreibtische gesteigert und es wird zur Gesunderhaltung von dem Personal beigetragen. Bereits nach einem Jahr kann sich die Investition amortisieren. Die Vorteile der höhenverstellbaren Schreibtische sind somit die Steigerung von der Mitarbeiterzufriedenheit, die Minimierung von dem Arbeitsausfall, weniger Ermüdungserscheinung, die gesteigerte Produktivität, weniger Rückenprobleme und es kommt auch der Kreislauf in Schwung.

Gibt es Möglichkeiten, mit denen man schnell Geld verdient?

Wer unter der Flaute auf seinem Kontostand leidet, der sollte sich Gedanken machen, wie er schnell Geld verdienen kann.

Meistens sind diese Wege, auf denen man schnell, hohe Geldbeträge erzielt, unseriös.

Doch es gibt durchaus auch ein paar gute Methoden, die legal sind und auch noch Spaß machen.

Wenn Sie dazu gute Tricks wissen möchten, dann sollten Sie diesen Artikel lesen.

Influencer werden

Es gibt mittlerweile viele junge Menschen, die nicht mehr die Schulbank drücken möchten, sondern berühmt sein wollen. Dabei stellen Sie sich aber nicht vor, in einem Hollywood-Film mitzuspielen, sondern einfach nur auf Instagram oder YouTube tätig zu sein: Videos drehen, neue Produkte testen und auf großen Events eingeladen zu sein.

Wenn man das ganze Spektakel objektiv betrachtet, dann möchte man meinen, dass es diesen Leuten echt sehr gut geht und sie sich vor lauter Zusendungen von diversen Paketen nicht mehr retten können. Natürlich bekommen Sie nicht nur kostenlose Ware zugeschickt, sondern erhalten mit vielen Produktplatzierungen oder Vorstellungen von zum Beispiel Nahrungsergänzungsmittel, Mode, Schuhen oder veganer Kosmetik noch einmal ein paar hundert Euro. Oftmals müssen Sie dafür nur eine Story und einen Post auf Instagram machen.

Auch, wenn das dazu verlockt, neidisch zu sein – sollte man damit vorsichtig sein! Nicht immer ist nämlich alles gut, auch wenn es vor der Kamera so wirkt.

Es hängt immer von der Perspektive ab, aus der man es betrachtet. Sicherlich ist der Influencer-Job eine Tätigkeit, die leicht von den Händen geht und in einem angenehmen Umfeld ausgeübt wird. Wenn wir vergleichen mit anderen Berufen, in denen in Schichten, in eiserner Kälte oder in der prahlenden Hitze gearbeitet werden muss.

Mit dem Influencer sein, können Sie sicher relativ leicht viel Geld verdienen. Bedenken Sie in diesem Zusammenhang aber, dass es sich hierbei um keinen Job handelt, der von heute auf morgen Geld einbringt. Erst, wenn Sie eine gewisse Reichweite erzielt haben, dann sind Sie auch für Unternehmen interessant. Sobald das geschafft ist, kann Ihrer Karriere als Influencer nichts mehr im Wege stehen.

Glücksspiel

Wer hätte es gedacht? Das Glücksspiel steht natürlich ganz weit oben, wenn es darum geht schnell, viel Geld zu verdienen. Hier sollte man sich aber immer auch bewusst sein, dass man nicht nur sehr rasch Geld gewinnen, sondern auch im Handumdrehen wieder verlieren kann.

So ist das eine unsichere Methode Geld zu verdienen – dennoch berichten viele Glücksspielfans, dass Sie hin und wieder das Glück haben, größere Geldbeträge zu gewinnen.

Dadurch, dass Sie heutzutage nicht einmal mehr in ein Casino bzw. in eine Bar fahren müssen, um an den Slot-Maschinen zu sitzen, wenden sich immer mehr Menschen dem Glücksspiel zu. Im Internet gibt es bereits eine große Auswahl.

Damit Sie auch einen seriösen Anbieter finden, können Sie den Artikel über die besten Casinos im Test lesen.

Obwohl es sich beim Poker, Roulette und Black Jack um Glücksspiele handelt, kann man mit ein bisschen Übung und den richtigen Strategien die eigene Gewinnchance erhöhen.

Rubbellose

Wer keine Lust auf Spielen hat, der kann sich auch Rubbellose kaufen. Es gibt tausende Menschen, die täglich ihr Glück auf diese bunte Karte setzen. Die Wahrscheinlichkeit, dass man hier gewinnt, ist zwar relativ klein, aber wenn das Glück auf der eigenen Seite ist, dann kann man hier schon mal mehrere tausend Euro abstauben.

Ausmisten und altes Zeug verkaufen

Eine weitere tolle Möglichkeit, schnell zu Geld zu kommen, ist das Entrümpeln des eigenen Haushalts. Es gibt so viele Menschen, die viel zu viel besitzen. Vor allem alte, gut erhaltene Möbel, Elektrogeräte, die noch einwandfrei funktionieren und Schmuck können einiges an Geld einbringen.

Falls Sie also auf der Suche nach schnellem Geld sind, sollten Sie sich an Ihr altes Inventar ranmachen.

Fazit!

Schnell Geld zu verdienen ist mit einigen tollen Möglichkeiten leicht möglich. Während Casinos und Rubbellose eher unzuverlässige Quellen sind, schnell reich zu werden, können Sie mit dem Influencer-Dasein sowie beim Verkaufen des eigenen Hab und Guts einiges an Geld erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren: https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/influencer-der-markt-frisst-seine-kinder-kolumne-a-1206170.html.

Schöner Garten: Wie erhalten Sie einen gepflegten Rasen?

Wenn auch Sie immer schon vom Häuschen mit Garten geträumt haben und sich diesen Wunsch endlich erfüllen konnten, dann sollten Sie jetzt genügend Zeit in die Pflege Ihres Schmuckstücks investieren.

Ein schöner Rasen kommt nicht von selbst – also muss nachgeholfen werden. Die besten Tricks für Ihren tollen Garten mit gepflegter Wiese erfahren Sie hier.

Regelmäßig gießen

Nachdem Sie Ihren Rasen angesät haben, braucht es ein paar Wochen, bis Sie schließlich die ersten Grashalme entdecken. Bei der Auswahl der Saat ist es sehr wichtig, dass Sie richtiges Saatgut einer guten Marke verwenden.

Bereits von Anfang an ist es bedeutsam, dass Sie Ihren Rasen regelmäßig bewässern. Dies kann entweder händisch und manuell mit Gartenschlauch gemacht oder von einer entsprechenden Bewässerungsanlage übernommen werden.

Wenn Sie gerne Zeit im Garten verbringen und es Ihnen nichts ausmacht, dann reicht ein einfacher Gartenschlauch mit Anschluss. Beim Kauf des Schlauches sollten Sie unbedingt darauf achten, dass dieser lang genug ist und auch alle Stellen des Gartens leicht erreicht. Die meisten Menschen entscheiden sich aus der Bequemlichkeit für eine Anlage: So müssen Sie nicht mehr lange im Garten zum Gießen stehen. Vor allem kann sie die Arbeit auch zu den unmöglichsten Zeiten übernehmen. Experten raten bei hoher Hitze im Sommer nämlich dazu in den frühen Morgenstunden, d.h. um ca. 5 Uhr zu gießen. Dank der einstellbaren Anlage mit Zeitschaltuhr ist dies ab jetzt kein Problem mehr. Für weitere Infos lesen Sie hier: https://www.focus.de/immobilien/wohnen/freizeit-sommerhitze-sos-tipps-fuer-den-garten_aid_1053289.html.

Düngen

Natürlich ist es auch wichtig, dass der Rasen entsprechend gedüngt wird. Um zu wissen, ob Ihr Rasen auch gedüngt werden muss, sollten Sie ihn überprüfen. Ist er überall dicht und das Gras wächst in sattgrüner Farbe, dann muss nichts gemacht werden. Falls Sie aber hin und wieder auf kahle Stellen treffen und die Farbe statt sattgrün eher bräunlich ist, dann kann dies auf einen Nährstoffmangel im Boden hinweisen. Grundsätzlich gelten die Monate im Frühling immer als die besten Monate zum Düngen.

Hier müssen Sie nachhelfen: Der Rasen braucht Nährstoffe wie beispielsweise Calcium, Stickstoff, Kalium, Magnesium usw. Wenn Sie sich unsicher sind, dann sollten Sie unbedingt in Ihrem Gartencenter nach passenden Produkten fragen.

Falls Sie einen Gemüsegarten ansetzen möchten, dann sollten Sie auch auf einen möglichst nährstoffdichten Boden achten. Nur so kann Ihnen das selbst angebaute Gemüse mit vielen Nährstoffen versorgen.

Der Artikel über die wichtigsten Nahrungsergänzungsmittel könnte jene Personen interessieren, die zu wenig Obst und Gemüse essen.

Mähen

Ein gesunder Rasen zeichnet sich auch durch eine passende Länge aus. Wer seinen Rasen nicht mäht, hat ganz plötzlich eine Wiese mit knöchelhohem Gras. Wenn das nicht in Ihrem Interesse ist, sollten Sie im Frühling und Sommer regelmäßig zum Rasenmäher greifen. Wem das zu lästig ist, der könnte sich auch ein Gerät kaufen, das von selbst den Rasen mäht. Im Rasenroboter Test erfahren Sie alles zu den besten Geräten und finden hier sicherlich auch den passenden für sich. Viele Gartenliebhaber schwören auf die modernen, handlichen Geräte, die mit Akku funktionieren. Diese werden heutzutage häufig den Benzingeräten vorgezogen.

Viele Experten raten einmal pro Woche den Rasen zu mähen – so kann sichergestellt werden, dass der Rasen wirklich schön und gleichmäßig nachwächst.

Regelmäßig Unkraut entfernen

Auch auf dem schönsten Rasen wächst hin und wieder Unkraut. Wenn Sie einen perfekt gepflegten Rasen haben möchten, dann bedeutet das, dass Sie regelmäßig Unkraut jäten sollten. Sie müssen nicht jede Pflanze, die hier wächst, herausreißen, sondern nur jene, die störend sind.

Sonnenliegen immer wieder verstellen

Wer inmitten des Rasens häufig ein Planschbecken oder Sonnenliegen aufstellt, der sollte diese immer wieder verschieben, um dadurch dem Rasen wieder genügend Luft zum Atmen zu gewährleisten. Wenn Sie das nicht machen, dann leidet der Rasen darunter und bildet bräunliche Flächen.

Fazit!

Den eigenen Rasen zu pflegen ist mit einigen Tipps ganz leicht. Dafür sollten Sie gutes Saatgut verwenden, regelmäßig düngen und immer wieder mähen.

Wenn Sie gerne einen eigenen Pool im Garten hätten, dafür aber noch zu wenig Geld, könnten Ihnen dieser Artikel gefallen: http://www.vadders-blog.de/hilfe-fuer-die-suche-nach-einem-guten-online-casino/.

 

Wie Sie mit dem eigenen Blog oder selbst geschriebenen E-Books Geld verdienen können!

Wenn auch Sie den Wunsch verspüren, Ihren Gehalt aufzubessern und sich nebenbei noch ein zweites Standbein aufzubauen, dann haben Sie im heutigen Zeitalter viele Möglichkeiten.

Dafür müssen Sie auch kein Profi sein – mit ein paar guten Tipps sind Sie sofort dabei.

Klingt das für Sie interessant? Dann sollten Sie unbedingt diesen Artikel lesen.

Amazon: E-Books veröffentlichen

Amazon ist wahrscheinlich die Plattform im Internet, bei der am meisten Menschen bestellen. Das passiert auch nicht ohne Grund – die Auswahl ist riesengroß, die Preise meist günstiger als bei der Konkurrenz und der Kundenservice ist gut. So eröffnet Amazon nun auch Einzelpersonen die Möglichkeit, ihre eigenen E-Books auf der Plattform zu verkaufen.

Schreiben Sie gerne, dann könnte es eine gute Idee sein, Ihr eigenes E-Book zu einem Thema Ihrer Wahl zu veröffentlichen. Falls Sie noch am Anfang stehen, dann sollten Sie sich vorher ausreichend informieren.

Grundsätzlich funktioniert KDP Amazon so:

  • Sie überlegen sich ein Thema, zu dem Sie ein Buch schreiben möchten.
  • Danach verfassen Sie den Text selbst oder geben es an einen Ghostwriter ab.
  • Ein guter Tipp: Wenn Sie noch kein Thema wissen, worüber Sie schreiben möchten, dann können Sie eine Nischenanalyse machen und sich erst dann für ein Thema entscheiden. So gibt es beispielsweise diese Nischen, in der viel Konkurrenz und dafür auch die Möglichkeit eines höheren Umsatzes besteht. Daneben gibt es auch solche Bereiche, in denen zwar die Konkurrenz deutlich kleiner ist, gleichzeitig aber der mögliche Verdienst sinkt.
  • Nachdem Sie das Buch geschrieben oder schreiben gelassen haben, sollte es von einer externen Person lektoriert werden.
  • In der Zwischenzeit ist es wichtig, dass Sie sich um ein gutes Cover kümmern.
  • Bevor Sie das Buch endgültig hochladen können, muss es richtig formatiert werden.
  • Das Hochladen ist – nachdem alles in Form gebracht wurde – nicht schwierig.

Mehr zum Thema Ghostwriting lesen Sie hier: https://praxistipps.focus.de/ghostwriter-zu-diesen-preisen-schreiben-fremde-ihre-texte_114691.

Wenn das Buch dann bei Amazon hochgeladen ist, dann sollten Sie es noch richtig vermarkten. Sie können beispielsweise direkt auf der Plattform Werbung schalten oder auch über Ihren eigenen Blog sowie Social-Media.

Der Aufwand dieser Möglichkeit ist relativ groß, wenn Sie das Buch selbst schreiben. Falls Sie es schreiben lassen, dann dauert dieser Prozess nicht lange und kann auch neben einer Vollzeitstelle gemacht werden.

Blog erstellen

Wer gerne schreibt, aber kein E-Book erstellen möchte, der kann sich einen eigenen Blog eröffnen.

Hier sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Sie nur über ein Thema bloggen, das Sie wirklich interessiert und Ihnen liegt. Es bringt nichts, wenn Sie es anderen erfolgreichen Bloggern nachmachen und deren Nische wählen. Egal, ob Sie sich für einen Rezepte-Blog, einen Blog über Gesundheit oder einen über die neuesten technischen Highlights entscheiden – bleiben Sie bei einem Thema, das Ihnen gefällt.

Nachdem Sie das Thema gewählt haben, sollten Sie sich mit dem richtigen Design auseinandersetzen. Ihr Blog muss hübsch aussehen und sehr benutzungsfreundlich sein. Die Ladezeit der Seite sollte möglichst kurz sein und der Blog stets mit neuen Inhalten gefüllt werden.

Hier ist es wichtig, dass Sie bei Ihrer eigenen authentischen Schreibweise bleiben und vor allem in der Anfangsphase sehr häufig Beiträge hochladen. Die Blogartikel sollten immer wieder durch qualitativ hochwertige Bilder aufgelockert werden.

Wenn es mit den guten Google-Rankings nicht klappen mag, dann kann Seolusion eine gute Hilfe sein, um eine größere Reichweite zu erzielen.

Falls Sie bereits ein erfolgreiches Instagram-Profil haben, dann sollten Sie den Blog mit diesem verbinden. So wird Ihre Seite leichter gefunden.

Ein eigener Blog bringt nicht unbedingt sofort viel Geld, aber auf lange Sicht, kann dadurch ein gutes zweites finanzielles Standbein entstehen. Die Einnahmen generiert man durch Affiliate-Marketing (Werbung für Produkte auf anderen Internetseiten, z.B. Links zu Amazon), Produktplatzierungen durch Kunden oder durch Werbeanzeigen, die Sie auf Ihrer Website schalten (Google Adsense).

Fazit!

Mithilfe des eigenen Blogs oder mit mehreren E-Books lässt sich die eigene Haushaltskasse ganz leicht aufbessern. Wenn auch Sie diesen Schritt gehen möchten, sollten Sie sich vorher ausreichend einlesen.

Die Penispumpe als Mittel gegen Erektionsprobleme

Leider kommen immer mehr Männer mit dem Thema Erektionsprobleme in Berührung. Die sogenannte erektile Dysfunktion ist ein Thema, bei dem sehr viele Herren den Kopf einziehen. Doch was ist das eigentlich? Eine erektile Dysfunktion wird auch gerne als Potenzstörung beschrieben. Es geht dabei darum, dass Männer ein Problem haben, eine standhafte Erektion zu bekommen. Der Griff zum Potenzmittel ist schnell gemacht. Doch es lässt sich auch noch ein anderes Mittel nutzen. Die Rede ist von der einfachen Penispumpe. Diese scheint bei vielen Männern noch nicht im Nachttisch gelandet zu sein. Aber warum eigentlich nicht? Ein medizinischer Ratgeber zur Penispumpe kann alle Gerüchte um das Erotikspielzeug aufklären.

Was ist eine Penispumpe eigentlich

Die Penispumpe hat ganz unterschiedliche Namen. Sie wird medizinisch Vakuumpumpe oder auch Erektionspumpe genannt. In den meisten Fällen wird diese Pumpe auch als Fetisch Spielzeug betrachtet. Doch eigentlich hat die Pumpe einen ganz anderen Zweck. Die Pumpe wird über den Penis gezogen und arbeitet mit Vakuum oder Unterdruck. Das hat den Vorteil, dass der Penis anschwillt und größer erscheint. Diese Pumpen sind per Hand betrieben oder lassen sich mittlerweile auch schon im elektrischen Zustand erwerben. Beliebt sind aber immer noch die Klassiker, die einfach per Hand in Betrieb genommen werden.

Welche Wirkung hat die Penispumpe

Wie der Name schon vermuten lässt erzeugt die Pumpe einen Druck. Dieser wird durch das Pumpen erzeugt. Dabei saugt die Pumpe die Luft aus dem geschlossenen Behälter, in dem der Penis eingeführt wird. Durch den Unterdruck wird das Gewebe im Penis in die Länge gezogen. Um diese verringerte Körperfläche auszugleichen, fließt mehr Blut in den Penis. Dort führt das Blut wiederum zu einer Erektion. Bei einem gleichbleibenden Druck kann der Penis bis zur normalen Erektionsgröße anschwellen.

Um keine Fehler zu machen, hier eine kleine Anleitung für alle Männer:

  1. Wärmen Sie das Gewebe vor der Anwendung immer auf. Dazu kann warmes Wasser verwendet werden.
  2. Um die Manschette besser über den Penis zu ziehen, können sie auf den Eingang einfach etwas Gleitgel geben.
  3. Führen Sie den Penis bis zur Hodenhaut ein.
  4. Nun kann begonnen werden die Luft aus dem Kolben zu ziehen. Dazu verwenden Sie den Pumpball oder eine andere mitgeführte Gerätschaft.

Bitte denken Sie immer daran, den Druck nur langsam zu erhöhen, um keine Schmerzen oder Schäden hervorzurufen. Denn das kann zu schweren Problemen führen. Bei Fragen steht Ihnen Ihr Hausarzt oder Urologe jederzeit zur Verfügung.

Wo kann die Vakuumpumpe helfen?

Die Penispumpe kann ganz einfach zum kurzen Spaß genutzt werden. Oder aber wenn Erektionsstörungen die Partnerschaft beeinträchtigen. Aber nicht nur Erektionsstörungen lassen sich mit einer solchen Pumpe beheben, sondern auch zur kurzen Vergrößerung des Penis kann die Pumpe zum Einsatz kommen. Der Einsatz kann also aus medizinischen Gründen erfolgen oder eben aus Gründen des reinen Spaßgefühls. Dabei sollten sie aber immer auf die Anwendung achten, ansonsten kann es zu Schäden im Gewebe kommen.

Kann diese Pumpe jeder Mann anwenden

Nun die Frage, ob diese Anwendung einfach jeder Mann verwenden kann. Grundlegend kann eine Penispumpe von jedem Mann genutzt werden. Natürlich ist bei medizinischen Anwendungen immer auf die Anweisung des Arztes zu vertrauen. Denn auch eine Pumpe, die harmlos scheint, kann viele Verletzungen hervorrufen.

Um mit der Pumpe eine Erektionsunterstützung zu leisten muss man als Mann wie folgt vorgehen:

  1. Die Pumpe wird angelegt.
  2. Langsam wird der Druck durch das Pumpen erzeugt.
  3. Bitte beginnen Sie langsam um Schmerzen oder Verletzungen zu vermeiden.

Durch das Vakuum und den Stauring am Ende der Pumpe staut sich das Blut im Schwellkörper und wird dortbehalten. Ein Tipp: Ein Cockring kann ebenfalls Hilfe leisten.

Die wichtigsten Nahrungsergänzungsmittel für Sie und Ihn!

Die Welt des Konsums ändert sich und damit einhergehend auch die Ernährung der Menschheit. Dadurch, dass es eine immer größere Auswahl an verschiedenen Nahrungsmitteln gibt, die vorwiegend aus fett- und zuckerhaltigen Fertigprodukten bestehen, nimmt auch die Gesundheit der Menschen kontinuierlich ab.

Hier kommen seit Jahrzehnten die sogenannten Nahrungsergänzungsmittel ins Spiel – sie sollen dafür sorgen, dass Menschen, die sich schlecht ernähren, trotzdem gesund bleiben.

Welche Nahrungsergänzungsmittel sind gut?

Es hängt hierbei immer davon ab, ob und unter welchen Mängeln Menschen leiden.

Eisen

Viele Menschen leiden unter einem Eisenmangel – meistens sind Frauen häufiger davon betroffen als Männer. Vor allem während der Schwangerschaft nehmen sehr viele Frauen zusätzlich Eisenpräparate ein, um für eine bessere Gesundheit für sich selbst und das Kind zu sorgen.

Zu den Lebensmitteln, die sehr viel Eisen beinhalten, gehören: Kürbiskerne, Hanfsamen, Leinsamen, Sonnenblumenkerne, getrocknete Aprikosen, getrocknete Feigen, Amaranth, Quinoa, Topinambur, Kohlarten, rote Beete sowie Kichererbsen (und andere Hülsenfrüchte) und Linsen.

Wichtig ist dabei, dass Sie diese Lebensmittel gemeinsam mit Zwiebeln oder Knoblauch essen, da diese die Aufnahme erhöhen. Genauso können Sie diese Lebensmittel auch mit Vitamin-C-haltigen Obstsorten zu sich nehmen (Orange, Zitrone usw.).

Vitamin B12

Das wasserlösliche Vitamin B12 ist vor allem dadurch bekannt, als dass es bei sich vegan oder vegetarisch ernährenden Personen häufig zu einem Mangel führt. Aktuelle Studien bestätigen aber, dass es auch Menschen, die Fleisch essen, zu wenig Vitamin B12 aufnehmen.

Es gibt einige pflanzliche Quelle, in denen das Vitamin vorkommt – unter anderem in der Chlorella-Alge und Sauerkraut. Wenn Sie auch Fleisch und Fisch essen, können Sie es durch Milchprodukte, Hering, Seelachs oder Fleisch aufnehmen.

Das Vitamin wird durch Mikroorganismen (Bakterien oder Algen) produziert. Einige Tiere können dieses Bakterium im Magen bilden oder es wird ihnen in der Nahrung hinzugefügt – deshalb nehmen es Menschen, die Fleisch essen auch auf.

Das könnte für Sie auch interessant sein: https://www.netdoktor.de/ernaehrung/vitamin-b12/.

Vitamin D3

Dieses Vitamin ist in Wirklichkeit ein Hormon und wird über die Haut hergestellt. In den nördlichen Breitengraden sind viele Menschen mit diesem sogenannten Sonnenvitamin unterversorgt. Das beruht daher, dass die Sonnenstrahlen nur während der Monate von April bis ca. September stark genug sind, um das Hormon zu produzieren.

Das geschieht nur dann, wenn die Menschen genug in der Sonne sind – aufgrund von Arbeit und dem Aufhalten in den Innenräumen leiden viele Menschen unter einem Mangel. Während der Wintermonate kann kein Vitamin D3 produziert werden, was dadurch meist zu einem hohen Mangel führt.

Deshalb empfiehlt es sich den Wert im eigenen Blut zu checken und den Gehalt entsprechend mit Nahrungsergänzungsmittel aufzustocken.

Omega 3

Viele Menschen können unter einem Omega 3-Mangel leiden. Hanf-, Lein- und Chiasamen sorgen dafür, dass sich der Spiegel anhebt. Falls Sie dennoch zu wenig Omega 3 zu sich nehmen, empfiehlt sich der Einsatz von Vitaminpräparaten.

Weitere sinnvolle Präparate für einen gesunden Körper!

Algen (Chlorella und Spirulina)

Neben den oben genannten Mängeln können natürlich auch andere Mangelerscheinungen auftreten. Viele Personen leiden unter einem Jodmangel, der beispielsweise durch den Verzehr von verschiedenen Algen wie beispielsweise Noriblättern eingedämmt wird.

Daneben profitieren Menschen auch von der Verwendung von Algenpulver in ihrer Ernährung. Chlorella und Spirulina sind ideal, um den Körper mit Eiweiß und viel Chlorophyll zu versorgen. Zudem ist Chlorella perfekt, um den menschlichen Organismus zu entgiften.

Schwarzkümmelöl

Das im Orient bereits seit Jahrtausenden bekannte Schwarzkümmelöl gilt als eine perfekte Ergänzung bei Hautproblemen, Haarausfall oder bei Allergien.

Außerdem hilft Schwarzkümmel bei Asthma, Magenleiden und Darmproblemen.

CBD-Öl

Das immer bekanntere CBD-Öl wird bei verschiedenen Problemen eingesetzt. Erfolgreiche Ergebnisse erzielen Anwender bei Depressionen, chronischen Schmerzen, Allergien und Angstzuständen.

Das darin enthaltene Cannabidiol (CBD) wirkt schmerzlindernd, entzündungshemmend und entkrampfend.

Falls Sie sich zu diesem Thema mehr informieren möchten, können Sie unter den Erfahrungen mit CBD-Vital nachlesen. Nicht nur Frauen wie beispielsweise Julia Teichmann berichten von positiven Erfahrungen – auch Männer sind von der Wirkung des Öls überzeugt.

Fazit!

Es gibt unterschiedliche Nahrungsergänzungsmittel die bei verschiedenen Mangelerscheinungen helfen. Machen Sie einen Bluttest machen, um festzustellen, was Ihnen fehlt.

Das könnte Sie auch interessieren: http://www.vadders-blog.de/ist-tabak-immer-schaedlich/.

Ist Tabak immer schädlich?

Die Aussage, wonach jede Art von Tabak gleichermaßen schädlich ist, ist selbst wissenschaftlich nicht haltbar. Ein Leiter eines Nikotin-Institutes in Wien hat sich seit über 20 Jahren mit dem Thema Prävention und Ausstieg aus dem Rauschen beschäftigt. Auf DerStandard sagt er, dass nicht alle Tabakprodukte dasselbe Gefährdungspotenzial aufweisen. Snus ist ein in Schweden produzierter Tabak und das wohl meistuntersuchteste rauchfreie Tabakprodukte auf dieser Erde.

Experten zufolge, ist der Konsum dieses Oraltabaks um mindestens 90 Prozent ungefährlicher als das Rauchen von Zigaretten. Es gibt jedoch auch eine Aussage des Forscherteams des National Institute of Cancer Prevention and Research in Indien — demnach sei rauchfreier Tabak genauso gefährlich wie das Rauchen einer Zigarette.

In Schweden gibt es kaum Raucher

Snus hat insbesondere bei der männlichen Bevölkerung die Zigarette als am meisten konsumiertes Tabakprodukte abgelöst. Durchschnittlich rauchen nur fünf Prozent der Schweden. Im Vergleich: In Deutschland sind es circa 24 Prozent.

Hierdurch sind auch die Krankheiten, welche durch das Rauchen zustande kommen, rapide gesunken. Die Rate an Mund- und Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankten Menschen ist beispiellos niedrig. In der Literatur wird diese Entwicklung als „die schwedische Erfahrung“ bezeichnet.

Keine Krebswarnung auf Produktdosen

Zwar gibt es Snus bereits seit Anfang des 19. Jahrhundert, aber erst vor circa 40 Jahren wurde mit umfangreichen Forschungen hinsichtlich der gesundheitlichen Auswirkungen begonnen. Die Ergebnisse lauten wie folgt: Es gibt keinen nennenswerten Zusammenhang zwischen schwedischen Snus und Krebserkrankungen. Ebenso scheint die Gefahr auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Schlaganfall oder Herzinfarkt nicht der Rede wert zu sein.

So kam es, dass die europäischen Gesundheitsbehörden bereits 2001 die Krebswarnungen auf Snusdosen entfernt haben. Da bei Oraltabak kein Rauch inhaliert wird, gibt es auch keine Verbindung zwischen Snus und chronischen Lungenerkrankungen.

Anwendung von Snus

Die beliebten Tabak-Beutelchen werden hinter die Ober- oder Unterlippe geklemmt. In dem Beutelchen befindet sich lediglich Tabak, Wasser, Salz und Aromen. Je nach Sorte und Belieben verbleibt der Beutel etwa 15 bis 60 Minuten im Mund.

Während den besagten 15 bis 60 Minuten setzt der Beutel nach und nach Nikotin frei. Über die Mundschleimhäute wandert das Nikotin direkt in die Blutlaufbahn und sorgt dafür, dass Stress abgebaut wird. Ebenso wirkt Snus sehr aufputschend. Weitere Informationen gibt es auf https://snuscorp.com/de/.

Es kann aber auch süchtig machen, denn es wirkt auch im Belohnungszentrum des Gehirns, was eben von dem Konsumenten als sehr angenehm empfunden wird.

Wer konsumiert Snus?

Snus wirkt wie ein Aufputschmittel und ist daher sehr bei Sportlern beliebt. In ganzen Szenen wird der Tabak sogar in ganzen Mannschaften konsumiert. So etwa bei Eishockeyspielern aber auch bei Kraftsportlern.

Sie können hierbei also durchaus von einem legalen Dopingmittel sprechen. Eine Portion der beliebten Modedroge entspricht den Konsum von etwa drei Zigaretten. Bereits nach wenigen Sekunden kommt es zu einem Hochgefühl. Auf der Dopingliste erscheint es im übrigen auch nicht.

Kann es zu Problemen führen?

Jugendliche sollten Snus nicht konsumieren. Ältere Menschen hingegen können Snus als Kompensation zur Zigarette ansehen, weil das Krebsrisiko damit erheblich gemindert wird. Unter Experten gelten die Tabak-Beutel auch als Einstiegsdroge in „härtere“ Sachen.

Vergessen darf aber nicht, dass die Hersteller in Norwegen und Schweden nach strengen Standards arbeiten. Schadstoffe werden bestmöglich ausgefiltert — Asiatische Produkte sollten vermieden werden, denn diese haben eine tausendfache Belastung an Schadstoffen.

Vielen Dank für das Lesen meines Blogs!

Hilfe für die Suche nach einem guten Online Casino

Immer mehr Anbieter von Online Casinos buhlen um die Gunst der Kunden. Kunden haben es angesichts dieser Angebotsvielfalt mitunter schwer, den Überblick zu behalten. Sie suchen zum Beispiel nach einem attraktiven Online Casino und sehen den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr. Dabei lässt sich auch die Suche nach einer guten virtuellen Spieleplattform systematisieren. Mit diesem Ratgeber verfolgen wir das Ziel, Kunden bei der Suche nach dem idealen Online Casino zu helfen. Wir zeigen auf, welche Kriterien bei dem Anbietervergleich am wichtigsten sind.

Welche Spielentwickler werden im Online Casino bevorzugt?

Wie die Zahl der Anbieter von Online Casinos ist auch die Zahl von Spielentwicklern groß. Bekannte Entwickler sind im Bereich Online Slots zum Beispiel NetEnt, Yggdrasil, Merkur, Novomatic und Play´n Go. Die besten Spielentwickler verfügen über einen unnachahmlichen Stil, den sie mit viel Know-how und großer Kreativität weiterentwickeln. Ein gutes deutsches Online Casino finden Sie zum Beispiel unter diesem Link.

Die einzelnen Spielanbieter unterscheiden sich mit Blick auf Qualität und Stil teilweise erheblich voneinander. Persönliche Präferenzen sind bei der Entscheidungsfindung von daher ähnlich wichtig wie objektive Kriterien mit Blick auf die Wertigkeit der Spiele. Wer zum Beispiel schnelle Traditionsslots mag, ist bei Merkur bestens aufgehoben. Wer ein faszinierendes Gameplay liebt, konzentriert sich auf die Spielautomaten von NetEnt und Yggdrasil, die beide aus Schweden kommen und Spielern die Tore in die Welt der Wikinger und ihre Mythen und Legenden öffnen.

Anzahl an Spielen und Kategorien

Auch wenn viele Spieler mit Blick auf die Spielkategorien bestimmte Vorlieben haben, sollten sich Kunden, die nach einem attraktiven Casino suchen, dessen bewusst sein, dass sie sich möglicherweise über viele Jahre in einem Spieltempel aufhalten werden. Mit der Zeit können sich die Präferenzen ändern und das Bedürfnis nach Abwechslung ist ganz normal. Insofern sind Online Casinos mit einem breitgefächerten Spielangebot, die zudem über ein hohen Maß an Kategorien verfügen, die bessere Wahl.

Die Innovationskraft von Online Casinos

Ausschlaggebend für den Erfolg im Internet ist das Engagement. Engagierte Betreiber von Webseiten halten sich immer auf dem Laufenden über mögliche Entwicklungen sowie Addons und suchen Tag für Tag nach Verbesserungen. Die Seite von engagierten Admins befindet sich also im Fluss und auf der Höhe der Zeit. Die User können regelmäßig mit positiven Neuerungen wie beispielsweise in den Bereichen Usability, Navigation und Ergonomie rechnen und suchen in dieser Erwartungshaltung die Seite auf.

Natürlich sind in einem Online Casino die Lasten und Zuständigkeiten auf mehreren Schultern verteilt. Trotzdem unterscheiden sich die Spieltempel im Hinblick auf das Engagement teilweise erheblich voneinander. Wichtige Hinweise auf eine engagiert geführte Seite sind zahlreiche Spiele mit neuen Technologien wie Live Casinos und VR Casinos. Fortschrittliche Casinos haben die Künstliche Intelligenz (KI) bereits in ihr Casino implementiert, die derzeit einen rasanten Entwicklungsschub nimmt. Auch die Webseite macht einen gepflegten, stilvollen und eleganten Eindruck und überzeugt mit schnellen Ladezeiten.

Der Kundenservice

Die Qualität des Kundendienstes in einem Spielcasino steht nicht nur für seinen ursächlichen Wert, Spielern mit Fragen Antworten und Hilfestellungen zu geben, sondern implizit auch für die Wertschätzung von Betreibern gegenüber ihren Kunden. In diesem Kontext lässt sich ein guter Kundenservice auch auf andere Bereiche übertragen, die ebenfalls wichtig sind und bei denen ein guter Kundenservice ebenfalls eine hohe Qualität vermuten lässt. Dies erstreckt sich zum Beispiel auf Gebiete wie Sicherheit, Zuverlässigkeit und Schnelligkeit von Auszahlungen, die Möglichkeit, mehrere Zahlmethoden, darunter solche mit hohen Sicherheitsstandards zu verwenden, und vieles mehr.

Natürlich sollte jedes Kriterium einzeln für sich geprüft werden. Verfügen Casinos über einen guten Kundenservice, antwortet dieser schnell und kompetent. Er antwortet konkret auf die Fragen der Benutzer und flüchtet sich nicht in Allgemeinplätzen, um seine Unwissenheit oder Unlust, sich mit der Thematik intensiver auseinanderzusetzen, zu verschleiern. Ein guter Kundenservice auf deutsch können Spieler zudem in Online Casinos erwarten ebenso wie ein Support, der über E-Mail, Chat und Telefon zu erreichen ist.

Hochwertige und dennoch stylische Elektrorasierer

Bevor ein Elektrorasierer gekauft wird, sollte sich jeder über die Art der Rasur Gedanken machen. Bei einem normalen Hautbild wird oft die Trockenrasur überlegt. In der Regel erfolgt eine Nassrasur mit Rasierschaum und sie ist bestens geeignet, wenn Menschen zu Irritationen neigen oder eine sensible Haut haben. Bei der Nassrasur werden die Stoppeln oft effektiver gekürzt, unter diesem Link wodurch das Rasurergebnis oft besser ist. Wer sich bei dem Elektrorasierer nicht festlegen möchte, findet auch Modelle, womit Nass- und Trockenrasuren funktionieren. Auf dem Markt werden dann die Rotations- und Folienrasierer gefunden. Die Scherfolienrasierer erreichen auch die problematischen Partien, die Rasur ist entgegen oder mit der Wuchsrichtung möglich und durch den abnehmbaren Scherkopf ist die Reinigung leicht. Bei dem Rotationsrasierer gibt es kreisende, sanfte Bewegungen. Die Rasierer schmiegen sich an die kantigen Konturen besser an, die Modelle sind vibrationsärmer und leiser. Bei beiden Arten werden sehr stylische und hochwertige Modelle gefunden.

Was ist für die Elektrorasierer zu beachten?

Die heutigen Elektrorasierer überzeugen nicht nur durch ihre Optik, sondern auch durch einige Extras und Funktionen. Ein Kühlelement am Scherkopf ist beliebt und sehr hautschonend. Schon bei der Rasur wird damit für Abkühlung gesorgt und so werden Irritationen gemildert. Damit die Reinigung nicht problematisch ist, sollte die Wasserdichtigkeit beachtet werden. Wer sich für einen 3-Tage-Bart interessiert, der sollte sich auch um einen Konturentrimmer bemühen. Haben Modelle eine hohe Schnittfrequenz, dann sind sie bei der Rasur zwar effektiver, doch nicht zwingend hautschonend. Die Turborasierer können eine Wärme entwickeln, die nicht von allen empfindlichen Hauttypen gut vertragen wird. Die Modelle mit Bartdichte-Sensor sind geeignet, wenn der Bartwuchs ungleichmäßig ist. Eine Einschaltsperre kann vorteilhaft sein, wenn viel gereist wird. Die Geräte starten dann nicht unbeabsichtigt. Die Modelle bieten zum Teil damit zusätzliche Funktionen und auch spezielle Technologien. Immer geht es dann darum, dass die glatte und sehr gründliche Rasur ermöglicht wird. Die Gefahr, dass sich Menschen mit dem Elektrorasierer schneiden, ist relativ gering. Nur bei beschädigten Modellen sind Verletzungen möglich.

Wichtige Informationen für die Elektrorasierer

Die Optik der elektrischen Rasierer ist meist sehr ähnlich. Es gibt viele verschiedene Hersteller, Modelle und auch Farben. Die heutigen Modelle sind sehr stylisch und sie sehen cool aus. Die Scherköpfe bieten einige Messer, welche unter der Abdeckung sind. Durch einige Schlitze oder Löcher kommen die Barthaare in das Innere von dem Scherenkopf und nachdem die Stoppeln aufgerichtet wurden, werden sie abgeschnitten. Es wird damit das maximal glatte Endergebnis versprochen. Einige Modelle lassen sich mit Schaum oder Gel auch unter der Dusche nutzen. Bei den genutzten Scherköpfen liegt der Hauptunterschied der einzelnen Modelle. Es gibt runde Scherköpfe mit den rotierenden Messern und es gibt die länglichen Scherköpfe mit den vibrierenden Klingen. Wichtig ist die Auswahl des Akkus, denn die Lithium-Ionen Akkus können empfohlen werden. Die Selbstentladung ist minimal und die Ladekapazität ist hoch. Die Ladezeit ist natürlich auch sehr wichtig, welche oft bei einer Stunde liegt. Eine volle Ladung reicht dann oft für etwa fünfzig Minuten aus. Eine Schnellladefunktion ist bei einigen der Modelle heute vorhanden.

Intelligentes Vakuum, das alleine funktioniert

Mit einem Saugroboter von Xiaomi darf man sich gern zurücklehnen. Es ist so, dass diese Staubsauger heute immer beliebter werden, weil man sie einfach arbeiten lassen kann. Jeder, der sich für einen solchen Saugroboter entscheidet, genießt damit zahlreiche Vorteile. So kann man einstellen, wie der Xiaomi Saugroboter arbeiten soll. In welchem Rhythmus soll er die Zimmer saugen und wie verhält er sich dabei? Die neuen Roboter sind mit Sensoren ausgestattet, damit sie überall und jederzeit arbeiten können. Sie erfassen den Raum selbstständig und wissen genau, wie sie arbeiten müssen. Die Geräte sind hochwertig und natürlich auch langlebig. Die eingesetzte Akkutechnologie ist auf dem neuesten Stand, sodass es keinen schlechten Effekt gibt. Der Saugroboter muss nur noch von Hand gereinigt werden, aber selbst das gelingt spielend leicht. So ist er schon bald bereit, für das nächste Saugen. Mit einem solchen Saugroboter kann man jedes Zimmer im Haus einfach von allein reinigen lassen. Man hat also nicht mehr viel zu tun. Der Roboter hat eine starke Saugkraft und genau die wird auch oft gebraucht. Selbst auf Teppichen macht das Gerät nicht halt.

Viele Vorteile und keine Nachteile

Selbst in Sachen Lautstärke arbeitet der Saugroboter von Xiaomi sehr effizient. Man nimmt ihn kaum wahr und dennoch sind alle Böden im Haus schon bald mehr als sauber. Es macht großen Spaß, dem Roboter bei der Arbeit zuzuschauen. Diese Geräte werden keine Wünsche offen lassen. Man kann damit vieles anstellen und wird natürlich auch viel Zeit für sich haben. Von nun an ist es nicht mehr erforderlich auf allen Vieren die Zimmer zu reinigen. Ein Xiaomi Saugroboter kann sogar unter Betten saugen. Man wird eine Reinheit verspüren, wie sie noch nie zugegen war. Dieser Roboter ist einfach toll und auch die Optik wird jeden Käufer begeistern. Natürlich hat man bei den Geräten die Qual der Wahl und kann sich für unterschiedliche Ansprüche entscheiden. Wichtig ist, dass man auf die Saugleistung achtet und auch auf die Fläche, die das Gerät reinigen kann. Somit wird es ein Leichtes sein, sich hierfür zu entscheiden. Dieses Gerät macht viel Freude und es ist auch ein Spaß, es zu beobachten. Xiaomi Saugroboter sind, was die Technik angeht immer auf dem Laufenden. Es ist sogar möglich sie arbeiten zu lassen, während man selbst der Tätigkeit nachgeht.

Warum der Saugroboter eine gute Wahl ist?

Von nun an muss man sich nicht mehr länger mit ungeliebten Arbeiten herumquälen. Diese Tätigkeiten sind von nun an passe und es ist möglich ein völlig neues Leben zu führen. Der Saugroboter wird zu Hause die Böden reinigen und man selbst hat nichts mehr zu tun. Es ist ein Highlight in jeder Familie, wenn das Gerät loslegt und man beobachtet es auch sehr gern bei der Arbeit. Mit dem Saugroboter wird die ganze Familie entspannter sein. Beim Saugen selbst hört man das Gerät kaum. Es wird allein arbeiten und auch allein in die Ladestation fahren, wenn es fertig ist. Nun heißt es also, sich mit einem solchen Gerät einzudecken, damit man selbst den Spaß für sich entdecken kann.